SpanishPortugueseHebrewItalianDutchArabicFrenchEnglishGerman

Regenbogenforelle

Regenbogenforelle

Heimat:
Ursprünglich Nordamerika. Seit dem 19. Jahrhundert in vielen Ländern als Speisefisch eingeführt.
Nahrung:
Raubfisch; kleine Wassertiere
Lebensraum:
Bäche, Seen
Feinde:
Reiher, Kormoran, Fischotter
Aktivitäten:
tagaktiv
Sozialstruktur:
Jungfische in Schwärmen, ab ca. 3 kg Einzelgänger
Schon gewusst?
Gezüchtete Regenbogenforellen wachsen schneller und kommen besser mit den Bedingungen in Kulturteichen zurecht als einheimische Bachforellen. Zudem vertragen sie höhere Wassertemperaturen (bis 25 °C). Unsere Speisefische sind daher fast immer Regenbogenforellen. Sie kann einheimische Fischarten durch Konkurrenz gefährden.